1. Plutarchs ausgewählte Biographien. (Romulus).


2. Der Autor benutzt die Abkürzung R. C. für Rennes-le-Château.


3. Wie Ergebnisse der Forschungen von Lincoln zeigen, muß man

   den Radius um R. C. mit einigen ´zig Kilometern ziehen.


4. Pergament 2: dekodiert von Gérard de Sède; Andrews, R. /

   Schellenberger P. Das letzte Grab ... , Kap.2. S.52ff.


5.Vgl. Studium von Roscher, W.H. Omphalos ... .


6. Arminger, M. E. Die verratene ... , S.186.


7. In Delphi war der omphalos ein Symbol für das Argoschiff,

    vgl.: Bemerkungen von G.Higgins, zitiert bei Temple, R. K. G.

    Sirius ... , S.151-152.


8. Plinius Secundus G. ( Naturgeschichte 37, 51 ) : " Unter den

    weißen Steinen befinden sich auch die sogenannte Ceraunia

    welche den Glanz der Gestirne an sich reißt, selbst kristallartig

    ist, einen bläulichen Schimmer hat und in Carmanien erzeugt

    wird. ...
    Sotacus nimmt auch noch zwei andere Arten von Ceraunien an,

    nämlich eine schwarze und eine rote, und sagt, daß sie Beilen

    gleichen, daß die schwarzen und runden unter ihnen heilig

    seien, daß durch sie Städte und Flotten erobert werden und daß

    diese Bätylen, die langen aber Ceraunien heißen.Auch nehmen

    manche noch eine andere von den Magier für ihre Arbeiten

    gesuchte Art an, welche sehr selten ist, weil sie nirgends, als an

    einer vom Blitze getroffenen Stelle, gefunden wird ". ( weiß-

    schwarz-rot : vom Autor hervorgehoben ).

    Vgl:. Kern, O. Die Religion ... , Bd.I.S.2-10; Gruppe, O.

    Griechische Mythologie ... , Bd. II. S.772-779;
    Paulys-Realencyclopädie ... , Steinkult ; Àòâðé ëéŽèðé ;

    über baetylos : von Ranke-Graves, R. / Patai, R. Hebräische ... ,
    S.261. Anm.5.


Fußnoten

Homepage | Einleitung | Das Buch | Omphalos 1 | Omphalos 2 | Karte 1 | Karte 2 | Karte 3 | Karte 4 | Fußnoten